Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

… und was ist mit deinem Müll? Abfallkultur und Konsumgesellschaft

26.10.2020

– ökonomische –gesellschaftliche –geopolitische Zusammenhänge


In Kooperation mit Arbeit und Leben Rostock e.V.


Der Umgang mit Müll ist politisch, ökonomisch und gesellschaftlich organisiert und in globale Prozesse eingebunden. Neben der individuellen Entscheidung weniger Müll zu produzieren, wird das Müllproblem durch die gesellschaftlichen Optionen, durch kulturelle Muster und ökonomische Handelszusammenhänge, durch gesamtgesellschaftliche Strukturen wie zum Beispiel durch Gestalt und Vorhandensein einer Abfallverwertung und den dazu gehörenden gesetzlichen Rahmenwerken definiert. Die „Politik mit dem Einkaufskorb“, also die konkrete und mögliche Einflussnahme der Konsumenten auf das Abfallaufkommen, ist ein wichtiger, aber nicht der alles bestimmende Faktor. Innovative Modelle des Recycling und Upcycling sind nicht nur die Ideen einzelner Vordenker, sondern entwickeln sich in einem politischen Raum. Das Seminar soll Raum für diesen Diskurs bieten und Handlungsmöglichkeiten für einen klimafreundlicheren Umgang mit Müll aufzeigen.


Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub beantragt.

 

Kurszeit:  26.10.-30.10.
Kurskosten: auf Anfrage
Referent:  N.N. (verquer e.V.)
Ansprechpartner: Norbert Valtin

 

 

Veranstaltungsort

Bildungshaus am Meer, Heimvolkshochschule Lubmin e. V.

Gartenweg 5
17509 Lubmin

Telefon (038354) 22215
Telefax (038354) 339630

E-Mail E-Mail:
www.heimvolkshochschule.de

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]