Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Seebad Lubmin hat den ersten zertifizierten Schutzwald

Lubmin, den 28.08.2019
Voller Stolz nahm Bürgermeister Axel Vogt heute von Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Backhaus ein Exemplar der Schutzwaldverordnung Lubminer Heide für 100 ha Wald entgegen. In der Gemeindevertretung wurde beschlossen, die “grüne Lunge” zwischen dem Seebad Lubmin und dem Industriegebiet Lubminer Heide unter Schutz zu stellen. Schutzzwecke sind die Verringerung einer eventuellen Lärmbelastung aus dem Industriegebiet, die Verringerung der Bodenerosion an der Kliffkante und Erholung/Lernen in unserem Wald.
Mit der Schutzwaldausweisung wurde uns landesweit als erste Gemeinde zugleich das Prädikat “Schutzwald” verliehen.
wir danken dem Ministerium und seinen Fachleuten für die Vorbereitung dieser Verordnung, den umsichtigen Waldeigentümern, dem Verein Natur- und Umweltfreunde Lubminer Heide, der Projekte im Wald betreut, unseren Kolleginnen und Kollegen, die für freie Wege sorgen, für ihr Engagement.
Die Wälder als ganz wichtiger Klimafaktor werden uns in Zukunft weiter intensiv begleiten. Unsere Gemeindevertretung hat sich eine Aufforstung eines neuen Waldstreifens zwischen dem Wohngebiet Teufelstein und dem Hafen Vierow zum Ziel gesetzt. Dazu werden in Kürze Fachgespräche mit der Forstbehörde geführt.
 

Foto: Das Schutzwaldprädikat mit Minister Dr. Backhaus, Bürgermeister Axel Vogt und Herrn Baum/Chef der Landesforstanstalt.